Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Gingerina

Gingerina: Nach so viel Pech nun endlich im Glück

Gingerina wurde mit einer angeborenen medialen Luxation der Kniescheibe geboren. Eine Kollegin entdeckte die kleine Motte bei einem ihrer Besuche in unserem Kooperationstierheim in einem abgeteilten Bereich. Dort stand Gingerina auf wackeligen Beinen und konnte vor Schmerzen kaum laufen. Um ihr zu helfen, musste sie operiert werden. Der Eingriff verlief gut und so durfte Gingerina auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen, um hier weiter behandelt zu werden.

Nach Wochen in denen sie absolut ruhig gehalten werden musste, genoss sie es, sich endlich zu bewegen.

Und dann geschah das große Unglück. Gingerina sprang vom Sofa und brach sich das Vorderbein. Eine Katastrophe, denn nun musste sie wieder operiert werden und absolute Ruhe halten. Ihre PS konnte das nicht mehr leisten und so wurde die kleine Motte auf eine andere erfahrene PS umgesetzt.

Wieder war alles neu für Gingerina und manchmal wüsste ich gerne, was dann in so einem kleinen Hundeköpfchen alles vorgeht.

Allerdings wusste sie ja noch nicht, bei wem sie nun gelandet war. Die Pflegefamilie ist nämlich ganz taff und begleitete Gingerina während dieser schweren Zeit mit Souveränität und viel Geduld.

Nach etlichen Monaten dann endlich Entwarnung. Sowohl der Bruch als auch die die OP der Elle waren gut verheilt und eine weitere OP nicht mehr nötig. In der langen Zeit, in der Gingerina bewegungsunfähig war, entstand eine sehr innige Beziehung zu ihrer Pflegefamilie. Auch mit den vorhandenen Hunden und Katzen gab es absolut keine Probleme. Von der ersten Minute an integrierte sie sich ins Rudel.

Als Gingerina dann im Fernsehen ihre große Chance bekommen sollte, musste die PS sich entscheiden. Für oder gegen Gingerina! Ich war richtig gespannt, hatte aber da schon eine Ahnung.

Und diese hat sich am 01.11.2015 bestätigt, denn an diesem Tag rief Pflegefrauchen mich an und teilte mit, dass Gingerina für immer bleiben darf.

Gingerina jetzt Minnie wohnt nun in Leverkusen und ist dort einfach nur glücklich. Vorbei ist die Zeit der Einschränkungen, jetzt heißt es Leben!

Vielen Dank liebe Annabelle, dass du Gingerina über so eine lange Zeit betreut hast