Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Sadiz

Steckbrief:
Geburtsdatum:5. August 2013
Geschlecht:männlich
Rasse:Mischling
Schulterhöhe:ca. 60 cm
Endgröße:ausgewachsen
Gechipt:
Geimpft:
Kastriert:
Mittelmeercheck (MMC):
Ergebnis MMC:komplett negativ
Handicap/Behinderung:X
Krankheiten:keine bekannt
Notfall
Aufenthaltsort:36145 Hofbieber
Schutzgebühr:100,-€
Sadiz sucht:
eigene Familie:
Pflegestelle:
Paten:
Sadiz verträgt sich mit:
Rüden:
Hündinnen:
Katzen:unbekannt
Kindern:
Voraussetzungen / Optionen:
Welpenschule:
Hundeschule:
Haus in ländlicher Lage:
Wohnung / Reihenhaus:
Garten / Grundstück:
Ersthund erwünscht:
kann allein bleiben:
Sonstiges:Sadiz wird gerne zu einer souveränen
Ersthündin vermittelt.

 

Sadiz: Sind Sie sein Rettungsanker?

Sadiz (ehemals Aloe) wurde - als er gerade mal ein paar Tage alt war - mit seinen 6 Geschwistern an einer Kirche ausgesetzt und kam so in unser Kooperationstierheim. Von den 7 Winzlingen überlebten nur 4. 3 Geschwister konnten schnell vermittelt werden, Sadiz erst einmal nicht, denn im Tierheim glaubte man, dass er blind und taub sei.

Dennoch fand sich eine Familie, die mit tauben und blinden Hunden Erfahrung hatte und Sadiz wurde adoptiert. Im neuen Zuhause stellte sich dann aber heraus, dass er sehen und auch hören konnte.

In der Familie lebten bereits mehrere Hunde und der Rudelführer regelte die Rangordnung. Anfangs lief alles gut, doch als der Rudelführer verstarb, gab es Rangordnungsprobleme. Folglich kommt es daher immer mal wieder zu Streitigkeiten untereinander. Für die Familie ist daher die Zeit gekommen, Sadiz wieder in die Vermittlung zu geben.

Wie soll Sadiz zukünftiges Zuhause nun aussehen?

Sadiz wird nur zu hundeerfahrenen Menschen vermitteln, die ihn führen aber auch fordern und seine Rudelführer sind.

Da Sadiz sich nur sehr schwer ein Halsband oder Geschirr anlegen lässt, fehlen ihm tägliche ausgiebige Spaziergänge. Hier muss man konsequent mit ihm arbeiten und ihm zeigen, dass ihm außerhalb seines Hauses keine Gefahren drohen. Eine Kollegin, die ihn auf einem Spaziergang begleitete erzählte nachher, dass Sadiz anfangs noch sehr unsicher, sich schnell an ihrer Hündin orientierte.

Sadiz ist den Menschen gegenüber anfangs sehr unsicher, aber dennoch interessiert. Auch hier muss er lernen, menschliche Nähe zu ertragen und positiv zu verknüpfen.

Ich möchte aber betonen, dass Sadiz zu keiner Zeit aggressive Züge gegen seine bisherige Familie gezeigt hat. Kinder in einem Haushalt sollten auf jeden Fall schon älter –ab ca. 14 Jahre- sein, da sie ein gewisses Hundeverständnis haben sollten.

Ein gut eingezäunter Garten wäre Pflicht, denn Sadiz muss das Spazierengehen ja erst lernen. Zudem findet er es toll, dort alles genau zu inspizieren.

Von einer souveränen Hündin im Haushalt könnte Sadiz sicherlich eine Menge lernen.

Sadiz ist eine Herausforderung, der man sich stellen muss, aber bekanntlich ist ja nichts unmöglich und ich bin mir sicher, dass es die Menschen gibt, die diese Herausforderung annehmen.

Die Zeit spielt gegen Sadiz, denn in dem jetzigen Rudel wird es immer wieder Rangordnungskämpfe geben und er niemals zur Ruhe kommen.

Auch ein Pflegestellenangebot wäre ein Neuanfang für Sadiz.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Claudia Hansmann
Tel.-Nr.: 02323 –27882 oder 01578–9347345
c.hansmann@saving-dogs.de

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.