Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Ippei, Sampei, Gampei

Gampei, Sampei und Ippei: Und es gibt sie doch… Wunder!

Man muss nur ganz feste daran glauben.

Vor vielen Jahren … oder um es ganz genau zu sagen: Im Jahre 2003 wurden auf der wunderschönen Sonneninsel Sardinien

           .  

drei niedliche kleine Welpen geboren: Gampei, Sampei und Ippei.

Ungewollt!

Manche Menschen dort denken leider immer noch, das sei doch kein Problem, denn schließlich gibt es ja ein Tierheim -die Lida-

und dort werden die Welpen immer aufgenommen.

Wie Sie sich nun denken können, wurden also auch die niedlichen Brüder in dieses Tierheim gebracht. So verging nun ein Jahr nach dem anderen und aus den kleinen Hunden wurden drei stattliche große Rüden

Als ich diese drei wunderschönen Hunde kennenlernte, waren sie mittlerweile 6 Jahre alt. 6 verdammt lange Jahre, in denen sich niemals Jemand für sie interessierte. Ich wollte ihnen helfen und dachte noch sehr blauäugig, dass man sie bestimmt schnell vermitteln könne, denn in all den Jahren an diesem trostlosen Ort, hatten sie ihren einwandfreien Charakter behalten.

Ein Trugschluss! Sie wurden einfach immer übersehen.

Immer wieder kamen andere Hunde in den Zwinger, die diesem aber auch immer wieder schnell verlassen konnten, weil sie vermittelt wurden.

Warum nicht auch die Drei?

Nicht nur ich   sondern wir alle stellten uns diese Frage. ?

Aber als Tierschützer gibt man ja die Hoffnung niemals auf, möge ein Wunder auch noch so lange auf sich warten lassen… 

Am Ende zahlt Geduld sich doch noch aus.

Denn auf einmal kamen die Adoptionsanfragen. Zuerst für Ippei.

Und dann ZUSAMMEN für Sampei und

 Gampei.

Mein Wunsch hatte sich erfüllt. Ein Leben in Freiheit ohne Begrenzungen, ohne Gitterstäbe für die drei Brüder.

Ippei durfte zuerst zu seiner Familie reisen und dann ein paar Monate später Sampei und Gampei  in ihr neues Zuhause.

Und nun kommen wir zum großen Finale!

 

Die beiden Familien beschlossen eine Hunde-Familien-Zusammenführung in Freiheit und ein Treffen wurde vereinbart.

Ach was soll ich Ihnen sagen? Sehen Sie selbst 

 Happy End gelungen ;-)