Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Medizinische Notfälle

 

Hunde dieser Kategorie haben unterschiedliche, sehr dringliche gesundheitliche Probleme oder zeigen einen altersbedingt reduzierten Allgemeinzustand.

Das Spektrum geht von Senioren, die den nächsten, kalt-feuchten Winter unter Tierheimbedingungen nicht überleben würden über Hunde mit schweren Allergien und deren Begleiterscheinungen bis hin zu Schmerzpatienten mit schwerer Hüftproblematik oder verletzten Gliedmaßen, Blindheit, Taubheit oder anderen Behinderungen. Dies sind nur Beispiele - die Not der Hunde ist leider sehr facettenreich.

Sie alle können in einem Tierheim oder einer Auffangstation mit minimalistischen finanziellen Mitteln und Gerätschaften nicht adäquat medizinisch versorgt werden und leiden still vor sich hin.

Unsere Aufgabe ist es, insbesondere solchen Hunden eine Chance in Deutschland zu geben. Hier entgehen sie dem Tierheimstress, ihre körperlichen und auch seelischen(!) Wunden können therapiert und oft sogar komplett ausgeheilt werden.

Bei einigen Hunden, die zum medizinischen Notfall wurden, kann dies durchaus eine Folge von Mobbing oder ihrer Eigenschaft als Angsthund sein. Auch hier gilt, ebenso wie bei den Mobbingopfern oder Angsthunden:

Der dringendste Notfall hat für saving-dogs oberste Priorität. Wir müssen schnell und kompromisslos handeln, um nicht zu spät zu kommen. Dies geht jedoch, wie alles bei uns, nur mit Ihrer Hilfe und Ihrem Verständnis für unsere Hunde.

Bitte prüfen Sie die Möglichkeit, einem unserer Notfelle einen Pflegeplatz - im Idealfall ein Zuhause - zu bieten. Wir unterstützen und begleiten Sie selbstverständlich auf diesem von Zivilcourage geprägten Weg mit aller Kraft.