Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Golia

Zu spät, um unser Versprechen einzulösen, ein liebevolles Zuhause für Dich zu finden. Bitte verzeih uns. Wir haben es so sehr versucht…

Golia ist seit dem Welpenalter im Tierheim auf Sardinien, hat nie etwas anderes gekannt als Gebell, Unruhe, Steine, Beton und Tristesse. Einer von den Unsichtbaren, den Schattenhunden, die irgendwann still und leise gehen. Als hätte es sie nie gegeben. Als wir auf ihn aufmerksam wurden, war Golia schon alt und krank, wurde an einer Umfangsvermehrung am Ellenbogen operiert und lebte deshalb zwecks Beobachtung auf der Piazza, dem Eingangbereich des Tierheims. Dort ist man entweder sehr alt, sehr krank oder beides.

Wir nahmen Golia bei unseren „Notfellen“ auf, weil wir uns erhofften, dass er auf diese Weise doch noch seine Menschen fände und ihm ein würdiger, behüteter Lebensabend vergönnt sein würde. Wieder verging Zeit. Und dann bekam Golia tatsächlich eine Adoptionsanfrage! Voller Freude informierten wir unsere Kollegen auf Sardinien. Ihre Antwort war eine niederschmetternde Nachricht: Bei Golia wurde inzwischen ein großer Lebertumor festgestellt; er kann nicht mehr reisen. Auch wenn jemand hier auf ihn wartet – eine Flugreise und das ganze Drumherum ist purer Stress, selbst für junge, gesunde Hunde. Golia würde dies vermutlich nicht überstehen. Wir können und dürfen ihm solche Strapazen nicht mehr zumuten. Hilflos und tief traurig stehen wir vor der bitteren Wahrheit: Golia wird bald sterben. Das einzige, was unsere Kollegen für ihn tun können, ist, für Schmerzfreiheit zu sorgen und es Golia so angenehm zu machen, wie es eben in einem Tierheim dieser Größe möglich ist.

Uns bleibt nur die Erinnerung an diesen großen, bescheidenen Hund, der so wenig brauchte und rein gar nichts bekam. Golia ist Mahnmal und gleichzeitig unser Ansporn, dass es so tragische Werdegänge wie den seinen irgendwann nicht mehr gibt. Wir werden weiter mit aller Kraft dafür kämpfen, diese Welt für unsere Schutzbefohlenen zu einem besseren Ort zu machen.

Golia, wir alle denken an Dich und wünschen Dir einen sanften, friedlichen Übergang.