Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Gio

GIO (jetzt Gina)

Endlich Kronprinzessin!

Gio, mein liebes Mädchen, nun sitze ich hier und darf nach so langer Zeit dein Happy End schreiben. Mit Tränen in den Augen natürlich. Aber es sind zu 99% Freudentränen, nur ganz wenige „echte“ – und darauf kommt es schließlich an, nicht wahr?

Als du im August 2014 zu uns in Pflege kamst, hattest du große Angst vor Männern, warst ziemlich unsicher, fast alles bereitete dir Stress. Logisch –du hattest in deinem 7jährigen Leben noch nichts Gutes erfahren. Deine Körpersprache und dein Verhalten verrieten uns, was du mit Worten nicht sagen konntest. Schläge haben ganz sicher zu deinen Traumata gehört…Wir konnten dich zu Beginn weder anleinen, noch ein Halsband überstreifen, weil du dich sofort auf den Rücken geworfen und um Gnade gefleht hast. Wenn du auf uns zukamst, wurdest du immer kleiner. Die letzten Meter robbtest du auf dem Bauch. Es hat uns fast das Herz gebrochen, dich so verloren und ängstlich zu sehen.

Aber du bist eben ein waschechter Schäferhund, hast dich vorsichtig darauf eingelassen, den Menschen doch noch einmal zu vertrauen, uns eine Chance gegeben. Fast ein Jahr lang haben wir und vor allem unsere eigenen Hunde mit dir gearbeitet, damit all deine Schreckensgespenster der Vergangenheit angehören. Es war ein großes Geschenk, dich aufblühen und endlich leben zu sehen! Du warst nun bereit für deine eigene Familie. Es hat gedauert, aber dann kam die perfekte Anfrage für dich:
Ein sehr liebes Ehepaar, das lange gebraucht hatte, um den Tod seiner Schäferhündin zu verarbeiten, hatte sich in dich verliebt. Sie fuhren viele Kilometer, um dich bei uns zu besuchen, dich kennen zu lernen. Du hast sie sofort gemocht und das auch deutlich gezeigt. Am Ende eines tollen Tages war klar, dass die beiden dich adoptieren würden. Alle Formalitäten wurden erledigt, das Auto noch für dich umgebaut, das Haus mit Schlaf-und Kuschelplätzen hergerichtet, sogar das gewohnte Frischfleisch war für dich schon im Tiefkühlfach. Eine Woche später kamen die beiden wieder, um dich in dein Zuhause an der schönen Mosel zu holen. Mit Rücksicht darauf, dass du auf deinen alten Namen so gut reagierst, haben sie dich „Gina“ getauft.

Nun bist du die Kronprinzessin, teilst deine Menschen nur mit 2 handaufgezogenen Katzen, denen du – wie hier auch – freundlich begegnest. Du hast einen strukturierten Tagesablauf mit vielen Routinen, die dir Sicherheit geben. Tagsüber machst du Spaziergänge und erkundest den Garten. Jeden Abend fährst du mit deinen Menschen zu ihrem Pferd, das in der Nähe sein Rentnerleben genießt. Von dort aus geht es in die Natur, wo du nach Herzenslust schnüffeln, im Fluss baden und Mauselöcher ausbuddeln kannst. Du bist ein Immer-Dabei-Hund, fährst jetzt sogar gerne Auto und hast innerhalb 1 Tages gelernt, die Rampe zu benutzen- wie toll ist das denn?!
Gio, du hübsche, liebenswerte Seele, wir wünschen dir und deiner Familie noch viele gemeinsame Jahre. Lass bald von dir hören – wir freuen uns mit dir!

Deine Pflegeeltern