Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

Luna… hat getauscht…

Als wir Ihnen Luna vorstellten, war der erste Satz ihres Vermittlungstextes:

Tausche kalten Zwinger gegen warmes Körbchen

Luna kam als ganz junge Hündin ins Tierheim und teilte somit das das Schicksal vieler ihrer Artgenossen. Es ist nämlich keine Seltenheit auf Sardinien, seinen Hund an dem man das Interesse verloren hat, von jetzt auf gleich ins Tierheim zu bringen

Ein paar Jahre lebte Luna an diesem tristen Ort, bis wir sie in ihrem winzigen Zwinger fanden. Jeder Tag ein Kampf ums Überleben, um Futter und einen Schlafplatz und sei es auch nur der Platz im Unterstand.

Wir nahmen Luna in die Vermittlung und schon bald bekam sie ihre Adoptionsanfrage. Die Interessentin hatte sich in Lunas Bilder verliebt und bewarb sich für die Hübsche. Die Formalitäten waren zwar schnell erledigt, doch bis Luna endlich reisen konnte, vergingen Monate.

Erst bekam sie keine Papiere und als diese dann ausgestellt waren, wurde sie krank. Wieder verschob sich ihr Flug.

Unsere Nerven lagen mittlerweile blank, aber dennoch hielt Lunas Interessentin immer an ihr fest.

Und dann endlich die erlösenden Nachricht von Lunas Ausreisetermin.

Frauchen wartete schon ganz aufgeregt auf den Familienzuwachs und als es dann endlich soweit war und Luna ihre Transportbox verlies…. Der Schock! Luna war viel größer als erwartet und zudem noch sehr übergewichtig.

Auch das erste Zusammentreffen mit der Ersthündin verlief nicht so ganz reibungslos. Da Luna sich ja über Jahre im Tierheim behaupten musste, meinte sie wohl, dass sie auch hier in Deutschland sofort die Rudelführung übernehmen müsse und ging auf Flaffi los. Frauchen zeigte ihr aber sofort, dass dieses Verhalten hier nicht erwünscht ist und wer hier der Rudelführer ist.

Am nächsten Tag lief es schon besser. Spaziergänge verlaufen ganz entspannt und auch in der Wohnung kehrt Ruhe ein. Man liebt sich noch nicht, geht aber auch nicht mehr aufeinander los. Natürlich muss Luna noch lernen, sich hier richtig zu verhalten, aber Frauchen steht ihr da hilfreich zur Seite.

Ansonsten ist Luna eine sehr nette Hündin, die gerne spazieren geht und ihre Schmuse- und Streicheleinheiten so sehr genießt. Auch den Friseurbesuch hat sie problemlos gemeistert.

Nach ein paar Tagen im neuen Zuhause hat sie sich schon so toll entwickelt und bei allem ,was noch nicht so richtig rund läuft, hilft Frauchen ihr.

Luna wurde am 30.04.2017 adoptiert und wohnt nun in Bedburg-Hau.

Mach es gut Luna, du hast ein tolles Zuhause gefunden.