Logo 73 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 96 97

3 Hunde brauchen dringend die Zahnfee!

Die Zahnfee ist ein Fabelwesen, von dem man sich erzählt, dass es Kindern nachts eine Goldmünze im Austausch für einen ausgefallenen Milchzahn hinterlässt. Der Zahn wird unter dem Kopfkissen deponiert. Am nächsten Morgen ist er fort und dafür liegt eine Münze auf dem Nachtschrank.

Nun, unsere „Kinder“ können keine Milchzähne mehr bieten. Dafür etwas sehr viel Ernsteres. Aber Sie besitzen ja auch kein Gold, nicht wahr?

Artus, Gavina und Lea – 3 grundverschiedene Hunde mit einer Gemeinsamkeit: Sie alle haben aufgrund ihres Alters und/oder bisher schlechten Lebensbedingungen ein marodes Gebiss. Das bedeutet keinesfalls nur Mundgeruch! Es bedeutet:
*entzündetes Zahnfleisch
*permanente Schmerzen
*faulende oder vereiterte Zähne
*Schwierigkeiten bei der Futteraufnahme
*Bakterien, die ernsthafte Erkrankungen (z.B. der Nieren) nach sich ziehen können
*deutlich reduzierte Lebensqualität

Sehen Sie sich bitte die Gebisse dieser leidgeprüften Hunde an. Da hat man keine Fragen mehr…Lesen Sie bitte auch ihre Vermittlungstexte, um ihre Vergangenheit kennenzulernen:
Gavina und Lea sind seit kurzem in Deutschland bei ihren Pflegefamilien angekommen.
Artus  - ein Notfall! –ist Ende Juni eingereist.

Wir haben sie alle einem zweifelhaften Schicksal entrissen. Nun muss es aber weitergehen. Wir brauchen für unsere Schutzbefohlenen insgesamt 1.000 €, um ihnen eine Zahnsanierung zu ermöglichen. Nach allem, was sie mitgemacht haben, brauchen sie nicht nur Zuwendung und Familienanschluss, sie müssen auch dazu fähig sein, dies voll anzunehmen. Ein Hund, der ständig Schmerzen hat, kann sich schwerer auf etwas einlassen, hat ständig einen Klotz am Bein.

Bitte seien SIE ALLE eine gute Fee. Wir wünschen uns für unsere Hunde keine Goldmünzen – eine Spende unter dem Stichwort Zahnfee reicht völlig aus! Auch kleine Beträge helfen, das Spendenziel zu erreichen – es müssen sich nur genügend Herzen öffnen, die 10€ (oder mehr) erübrigen können. Viele Feen müssten das schaffen, oder? Herzlichen Dank im Namen von Artus, Marius, Gavina und Lea, die endlich im Leben ankommen möchten.

Wir danken folgenden Spendern:
Sabine E.            125,-€
Stephan W.         500,-€
Caroline E.            40,-€